ENTDECKE HOLISTIC.LIFE.STYLE

 
 
Suche
  • Anna

Superfoods vs. local foods



Ist euch auch schon aufgefallen, dass es immer wieder neue Food Trends gibt? Wer viel in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, weiß wovon ich spreche.

Erst war es die Avocado, dann die Chiasamen, die Gojibeeren, im Moment sind es die Acaibeeren, überall sieht man diese "Acai Bowls".

Superfoods sollen reich an Vitaminen, Enzymen, Mikronährstoffen und Antioxidantien sein. Das ganze will ich auch garnicht abstreiten. Leider sind "Superfoods" meistens exotische Lebensmittel, die eine lange Reise (oft in Schiffscontainern über mehrere Wochen) hinter sich haben um überhaupt in unsere Supermärkte zu kommen. Darunter leiden auch stark die tollen beworbenen Inhaltsstoffe der Superfoods. Warum bleiben wir also nicht einfach bei unseren heimischen Superfoods? Sie sind günstiger, regional, hinterlassen einen kleineren ökologischen Fußabdruck und sind mindestens genauso gesund, wenn nicht sogar noch gesünder :) Hier meine Top 3:

Walnüsse statt Avocados

Walnüsse senken den Cholesterinspiegel, mindern Stress und weisen einen höheren Gehalt an ungesättigten Fettsäuren auf als Avocados. Grade diese ungesättigten Fettsäuren wirken sich besonders positiv auf unser Herz-Kreislauf-System aus.

Außerdem sind sie günstiger und man kann sie viel länger lagern.

Leinsamen statt Chiasamen

Eine gute Alternative zu den teuren Chiasamen sind Leinsamen. All die tollen Inhaltsstoffe der Chiasamen wie Eisen, Omega-3-Fettsäuren, Kalium, Proteine und Vitamine finden wir allerdings auch in unseren heimischen Leinsamen!

Dunkle Beeren statt Acai- oder Gojibeeren

Blaubeeren sind unser heimisches Superfood schlechthin. Mit weniger Kalorien, Fetten und einen höheren Anteil an Antioxidantien und Vitamin C sind dunkle Beeren, besonders die Blaubeeren die beste Alternative zu den exotischen Beeren.


34 Ansichten

KONTAKT

 
 

©2019 Holistic.Life.Style. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now