Suche
  • Anna

Mein 1. Beitrag, etwas zum Warm werden oder auch: Warum Vitamin D jetzt wichtig ist!

Aktualisiert: Jan 16

Was ist eigentlich Vitamin D?

Unter diesen Begriff fallen mehrere fettlösliche Verbindungen, eine davon ist das lebensnotwendige Vitamin D3. Es wird zum größten Teil selbst von unserem Körper gebildet. Wo genau? In der Haut! Und zwar durch die UV-B Strahlung der Sonne. Eine klitzekleiner Teil, ca 10-20%, wird aber auch durch unsere Nahrung aufgenommen.

Wofür brauchen wir es?

Vitamin D ist für viele wichtige Vorgänge im Körper wichtig wie z.B: - die Bildung und Reifung unserer Knochenstammzellen - die Aufnahme von Calcium über den Darm ins Blut - es fördert den Einbau von Calcium und Phosphat in die Knochen ➡️ harte und starke Knochen - und es ist noch an zahlreichen anderen Stoffwechselvorgängen beteiligt, die wichtig für die Gesundheit und Erhaltung unseres Organismus sind

Die Vitamin D Versorgung

Wenn wir im Sommer nur 10-25 Minuten in der Sonne liegen, kann unser Körper bereits bis zu 20.000IE Vitamin D bilden. Achtung: Sonnenschutz Cremes/Milch mindern die Produktion um bis zu 90%!! Durch das fehlende Sonnenlicht im Winter ist unsere natürliche Produktion von Vitamin D nur unzureichend möglich. ➡️ Ca 80% unserer Bevölkerung, es kommt natürlich auch auf die jeweiligen Breitengradean, leidet im Winter an einem Vitamin D Mangel!

Was passiert bei einem Mangel?

Da das Vitamin D in erster Linie an unserem Knochenstoffwechsel beteiligt ist, kann es bei einem längerfristigen Mangel zu Entkalkung und Erweichung der Knochen kommen. Osteoporose kann die Folge sein. Aber u.a auch Infektanfälligkeit, Herzrythmusstörungen, Depressionen und Muskelschwäche stehen im Verdacht, mit einem Vitamin D Mangel zusammenzuhängen.

Wie viel Vitamin D brauchen wir?

Es gibt Labore, die bezeichnen einen Wert von unter 20ng/ml erst als leichten Mangel. Viele wissenschaftliche Studien haben aber ergeben, dass ein Wert von 40-80ng/ml erreicht werden soll um eine optimale Versorgung sicherzustellen. Einen kleinen Teil können wir jedoch auch durch unsere Nahrung zu uns nehmen. Dazu zählen vor allem fettreiche Speisen, wie fettiger Seefisch z.B Hering, Makrele oder Lachs, in Leber, Eiern, Käse und Speisepilzen.

Besonders im Winter ist aber eine zusätzliche supplementierung in Form von Tabletten oder Tropfen zu empfehlen um einen Mangel auszugleichen. Dazu sollen in etwa täglich 2.000-5.000IE genügen. Eine Überdosierung von Vitamin D lässt sich erst bei einer täglichen Menge ab ca 100.000IE über einen längeren Zeitraum beobachten. Diese Menge kann also langfristig tatsächlich gefährlich werden!

Wichtig bei der zusätzlichen Einnahme von Vitamin D3! Damit Vitamin D3 richtig im Körper wirken kann, muss man es immer in Verbindung mit Vitamin K2 und Magnesium einnehmen, ansonsten ist es wirkungslos und kann gar schaden. Das K2 sorgt dafür, dass sich das Calcium nicht im Knochen einlagern und richtig vom Körper verwertet werden kann. Für die Umwandlung von Vitamin D3 in seine biologisch wirksame Form im Körper wird Magnesium benötigt. Es bliebe wirkungslos, wenn gleichzeitig ein Magnesiummangel vorliegt.

Habe ich einen Vitamin D Mangel?

Durch einen Bluttest kann der Arzt ganz leicht einen Mangel feststellen. Allerdings kostet der Bluttest ca 30€, wenn der Arzt selber keine Notwendigkeit für einen Test sieht, du deinen Wert aber trotzdem bestimmen lassen willst. Was ich nur raten kann! 😊

Quellen: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Vitamin_D/Vitamin_D_FAQ-Liste.html https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/faqs/vitamin-d/ https://www.gesundheitsamt.bremen.de/vitamin_d_mangel_im_alter-4171

12 Ansichten
 

©2019 Holistic.Life.Style. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now